Die Story

  
Die Geschichte des Channel 666 beginnt irgendwann 1997. Irgendwie hatte irgendjemand einen großen Packen Mods aus einer lokalen Mailbox gezogen. Und irgendwie war da eins dabei, daß sich "Heard It On Channel 666" nannte. Und irgendwie saßen wir auf der Suche nach einem geigneten Projektnamen zusammen und haben uns die Teile angehört. Das Lied war so komische Barmusik, sehr ominös, aber dafür mit dem besten Titel der Welt welcher später auch der Titel der erfolgreichsten Homepage der Welt werden sollte.

Ideen gab es viele, aber wie man was tun sollte wußte natürlich wieder keiner. Also wurden viele Pläne geschmiedet. Demos, wie in alten C64-Zeiten, "ernste" Musik und Videos sollten gemacht werden. Aber geworden ist immer nur wenig. Die Grundidee war auf jeden Fall eine Art Oberprojekt, unter dem dann die ganzen Produktionen laufen sollten. Und irgendwie, ohne es direkt festzulegen, war der Name des Ganzen dann CHANNEL 666.

Eine der ersten Produktionen (soweit ich mich erinnere) war das MOONLiGHT. Moonlight enstand zu einer Zeit, als Windows95 noch nicht so benötigt war, und wir uns noch mit good old DOS begnügten. Also kam irgendwann die Idee eines ANSi-Mags (Ansi ist übrigens ein Standard, um in Ascii-Files Steuerzeichen für Farbe usw. einzubringen. (jaja, ansi is nochmehr...)[ nur zur Info für alle, die nach Windows 95 auf die Welt kamen ] ) Moonlight sollte so eine Art lokales E-Magazin werden, verteilt über Mailbox und Diskette, mit aktuellen Veranstaltungstips, Musikrezis und Computerzeuchs. Es kam auch eine Ausgabe raus, aber eben nur eine, und die war auch ziemlich schlecht. Bei der zweiten sind wir (damals auch unter dem vielsagenden Namen CANDLELIGHT) sind wir abgestorben... Es folgten diverse MusikDisks mit vielen schlechten Mods, diverse Ascii-Textfiles mit sinnlosen Geschichten und Hörspielen, und irgendwann auch ein Video namens "FiRE". Dieses Video sollte eine Autoexplosion, begleitet von finsterer Metalmusik beinhalten. Das wir kein echtes Auto zur Verfügung hatten wurde improvisiert. Das "wie" lasse ich jetzt mal weg, daß läßt jedem Leser mer Raum für eigene Interpretationen... Am Tag des "Drehs" war es saukalt und der Wind blies gar heftig. Das Feuer ging immer aus und auch die pyrotechnische Bestückung des Explosionsobjektes war mehr als miserabel. Nichtsdestotrozz haben wir das Teil fertiggemacht. Und das eine kann ich sagen: ein so schlechtes Video hat die Welt noch nicht gesehen. Die meisten Projekte hatten mit Musik zu tun. Am Anfang hat sich alles noch auf Mailboxen beschränkt. Da ging noch alles gepflegt im S3M & Co.-Format über die Theke. Irgendwann kam aber mal der Gedanke auch zu der Mucke zu singen. Also wurden im lokalen Paradroid-Studio mit Solton-Mike und DDR-Vermona-Gittarrenverstärker einige Songs eingeprügelt. Am Anfang warens nur Spaß-Songs mit Blasmusik oder Schrammelgitarren, doch nach dem 314. HumppaSchlager kam dann der Gedanke an etwas (wie oben schon erwähnt) "Ernstes". Die Idee kam von Octapolis, damals auch bekannt als Marduk: In einem mehr oder weniger Underground-PaperMag wurde zum SamplerBeitrag aufgerufen, wie das häufig so ist. So nahmen wir den Song EViL auf... Der Gesang war zu laut, die Mucke nur auf Tape aufgenommen und der Vermona-Verstõrker hat gerauscht und gebrummt wie noch nie. Trotz diesem waren wir am ende ziemlich stolz auf uns und schickten das Teil weg. Na ja, wär auch was geworden, aber eine finanzielle Selbstbeteiligung an der Aktion war beim allerbesten Willen nicht drin und wenn mich nicht alles täuscht ist das Label inzwischen auch in den ewigen Jagdgründen. Aber schon wieder stand eine Namenssuche auf dem Programm : wie nennen wir die Band ? Zum Schluß kam dann GORF raus, benannt nach einem C64-Spiel aus dem frühen 13. Jahrundert. Danach kam dann noch ein Song namens "Headless Man", der eigentlich, zumindest aufnahmetechnisch, ziemlich professionell war. Abgeschreckt von jenem Sampler ließen wir aber irgendwelche Aktionen damit sein. Diverse andere Sachen folgten, manches ist noch in Arbeit und wer´s genau wissen will, der kann unter WWW.MP3.COM/GORF mal ein Ohr ausfahren und den Stand der Dinge begutachten.

So, genug von den Projekten, kommen wir zu den Mitgliedern... Insgesamt sind wir zwei. Der eine hat lange Haare und nennt sich OCTAPOLiS. Der zweite hat auch lange Haare und nennt sich PARADROiD. Das ist quasi erst mal die "Stammbelegung" von CHANNEL 666 und auch von GORF und auch von ETERNITY. Letzters ist das C64 - Projekt, welches jetzt ne eigene Site hat. Den Link dazu gibt´s in der Links-Section und die ETERNITY-Story gibts auf der ( na... ? ) ETERNITY-Site. Desweiteren stellen noch Lizzard und DiS ihre Werke auf dieser Site vor. Diese sind keine direkten 666-Member, sondern quasi tolle Typen, die so nett waren und uns was von ihren Werken zur Verfügung stellten.

So, wer bis hierhin durchgehalten hat, der ist toll und noch toller sind diejenigen, die jetzt auch immer noch nen Durchblick haben...

(C) 1999, 2000 by Paradroid, Octapolis / Channel 666

Zur ÜbersichtSeite hochscrollen